Wind und WindErnte

Ab 2002 wurden mehrere Windmeßstationen mit Meßhöhe 10m und eine Anlage mit Meßhöhe 15m und 30m betrieben. Darüber hinaus sind die langjährigen Messreihen der Stationen Aineck-Gipfel und Katschberg Ort der ZAMG verfügbar. Im Rahmen des InterregIIIB-Projektes „Alpine Windharvest“ wurden darüber hinaus im Standortbereich 3 Stationen mittels Doppler-SODAR vermessen. Die Ergebnisse waren Grundlage für die Ertragssiumulation durch die Firma METEOTEST Bern. Auf Basis dieser Messdaten wurde von der Energiewerkstatt Friedburg (Mag. Hans Winkelmeier) als einem der erfahrensten Windparkplaner in Österreich folgende Ertragsprognosen erstellt.

Energieertrag und Umweltdaten:

Im Wind liegt Kraft, im Wind liegt Energie. Folgende Erträge aus der Windernte und damit verbundene Umweltentlastungen können von den 3 Windrädern am Aineck erwartet werden (E82, Nabenhöhe 85m):

  Pro Windrad 3 Windräder
Installierte Leistung in MW: 3,00 9,00
Prognostizierter Jahresertrag in KWh 6.000.000
18.000.000
Eingespartes Erdöläquivalent in Mio l Öl: 2,1 6,3
CO2-Reduktion in to pro Jahr: 4.200 12.600
Stromerzeugung für Haushalte: 1.700 5.100
Investitionssumme in Mio €: 3,7 11

Aktuelle Winddaten und Messergebnisse können über die homepage des Forschungsprojekt „Alpine Windharvest“ abgerufen werden: http://www.alpine-space.org/alpinewindharvest.html und http://stratus.meteotest.ch/windharvest/